zum Inhalt

Arbeitsbegleitung und Freizeit

Mit dem Ende des Aufbaukurses im Berufsbildungsbereich und dem Beginn der Beschäftigung in den Arbeitsbereichen der Werkstatt enden nicht die Bildung und Förderung der Menschen mit Behinderung.
Auch während sie bei uns arbeiten, nehmen die Beschäftigten an Förder- und Bildungsangeboten in den Bereichen lebenspraktische Fertigkeiten, allgemeine Weiterbildung und soziales Verhalten teil. Die Angebote dienen immer auch der Weiterentwicklung der Persönlichkeit.

Arbeitsbegleitende Tätigkeiten

Sie wechseln je nach Angebot und beschäftigen sich beispielsweise mit den Themen Lesen, Pflanzenkunde, Besichtigung verschiedener Einrichtungen und Firmen, Basteln, Singen usw. Jedes Jahr wird ein aktuelles Kursprogramm aufgelegt, aus dem die Beschäftigen wählen können. Daneben gibt es feste Einrichtungen wie Gesprächskreise zu Glaubens- und Lebensfragen, den Kiosk, die Werkstattzeitung oder unsere Werkstattband.
Wenn Sie zu unserer Werkstattband wollen, klicken Sie bitte hier.

Sport

"Marion, ich geh jetzt mal Rad fahren!"
Unsere Einrichtung bietet den Beschäftigten die Möglichkeit, während der Arbeitszeit Sport zu treiben. Im Angebot sind Fußball, Basketball, Hockey, Gymnastik, Schwimmen, Kegeln, Tischtennis und andere Sportarten.
Alle Sportangebote finden arbeitsbegleitend und auf freiwilliger Basis statt. Daneben kann auch am Wochenende an Veranstaltungen wie Turnieren, Wandertagen oder Sportabzeichen-Abnahmen teilgenommen werden.
Regelmäßig alle zwei Jahre nehmen unsere Sportler an den Special Olympics tei und erringen dabei viele Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Freizeit erleben durch Reisen

Freizeitangebote gibt es von den Wohnstätten, den Werkstätten sowie der Tagesförderstätte. Auf mehrtägigen Urlaubsfahrten oder Tagesausflügen, die ebenfalls jährlich in einer Broschüre angeboten werden, lernen die Teilnehmer andere Städte und Menschen kennen, z.B. Dänemark und Österreich. Besuche im Tierpark Hagenbeck oder "Der König der Löwen" stehen ebenfalls auf unserem Programm. Für die Reisen muss regulär Urlaub genommen werden.
Daneben gibt es weitere Freizeitangebote wie regelmäßige Discoabende auf unserem Gelände, unseren Pfingstbrunch, Sommerfeste, Faschings- und Weihnachtsfeiern und viele andere Gelegenheiten, miteinander Spaß zu haben.

Weitere Informationen erteilt unser Sozialer Dienst.